Karte: Lage des Landkreises Gießen in Hessen Im Mai 1965 nehmen Israel und Deutschland diplomatische Beziehungen auf.

1978 besiegeln Gießen und Netanya ihre Städtepartnerschaft – eine der ersten zwischen den beiden Ländern überhaupt. Die Partnerschaftsvereinbarung wird vom Oberbürgermeister Netanyas, Dr. Abraham Bar Menachem, unterzeichnet, einem in Wieseck geborenen Alumnus der Justus-Liebig-Universität.

Mediteranes flair zeichnet Netanya aus Zur Förderung und Unterstützung der Städtepartnerschaft wird im Jahre 1996 der Partnerschaftsverein Gießen-Netanya gegründet. Primäres Ziel des gemeinnützigen Vereines ist die Aufrechterhaltung, Pflege und Erweiterung der Kontakte zwischen beiden Städten. Dabei besteht für jeden die Möglichkeit unsere Partnerstadt Netanya und die dort lebenden Menschen besser kennenzulernen.

Durch die Herstellung von Kontakten und die finanzielle und ideelle Unterstützung von Projekten möchte der Partnerschaftsverein einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten und kommende Generationen beim Erwerb interkultureller Kompetenzen fördern.

Der Verein unterstützte bspw. im Jahr 2017 ein gemeinsames Orchesterprojekt der Musikschulen der Partnerstädte. Auch wurde bereits mehrfach der Nizan-Chor aus Netanya eingeladen.

Im Jahre 2018 wird die Städtepartnerschaft 40 Jahre alt.